„Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt.“

ChorArt zwanzigelf – das sind junge und jung gebliebene Sängerinnen und Sänger, die nicht nur Spaß in der Probe, sondern auch auf der Bühne haben. Und das kann man hören und sehen!
Wir sind laut, leise, kraftvoll, dynamisch, frisch, modern, bunt gemischt und alles, nur nicht langweilig!
Bei uns gibt es ein abwechslungsreiches modernes Repertoire und Wellness für Ohren und Seele. Was für die einen von uns eine kreative Auszeit vom Alltag ist, ist für die anderen der Wochenmittelpunkt.
Was uns verbindet? Gemeinsames Singen und Musik erleben - aus Liebe zur Musik!

Erfahre mehr über uns

Mitsingen!

Unsere Chorproben sind jeweils dienstags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr in der Friedenskirche in Urbach.

Von 19:15 bis 20:00 Uhr proben die NoNames, unserer kleines, aber feines Männerensemble, am gleichen Ort.

Komm vorbei, sing mit und werde Teil von uns, wenn es dir Spaß macht.
Wir freuen uns immer über neue Sängerinnen und Sänger!

Kontaktiere uns

Chöre in concert – Bericht

28.05.2017Kommentare deaktiviert für Chöre in concert – Bericht

Ein grandioser Konzertabend ging viel zu schnell vorbei. Was für ein Fest!
Vielen Dank an dieses tolle Publikum, das trotz brütender Hitze den Weg in die Auerbachhalle gefunden hat!

Die Schorndorfer Nachrichten haben einen tollen Bericht verfasst!

Chorwochenende in Schöntal

15.05.2017Kommentare deaktiviert für Chorwochenende in Schöntal

Historische Gemäuer, beeindruckende Akustik und ein imposantes Ambiente. Das Kloster Schöntal zeigte sich am Samstag, 13.05.2017 von seiner schönsten Seite und begrüßte uns dieses Jahr erstmalig zu unserem alljährlichen Chorwochenende.

Die Kraft und Konzentration, die hier allgegenwärtig war, übertrug sich auf den gesamten Chor und schuf die perfekten Voraussetzungen, um dem Chor „den letzten Schliff“ für das Konzert am 27.05.2017 zu verpassen.

Es wurde zu „Weit, weit weg“ geschmachtet, zu Shakira’s „Try everything“ getanzt und der Projektchor der Männer konnte sich vor Begeisterungsrufen und Jubelstürmen weiblicher Fans kaum retten.

Timea hat es wieder geschafft einen so großen Chor über 2 Tage zu leiten und zu begeistern. Sie hat hart mit uns gearbeitet und umso herzlicher mit uns gelacht.

Doch da war noch mehr. Man konnte es im Klostercafe hören, wo sich einige Sängerinnen und Sänger in der Pause einfanden, oder abends beim gemeinsamen Tanzen und Singen im Gewölbekeller. Es war allgegenwärtig und nicht zu übersehen: Ein neues Selbstbewusstsein.

Wir trauen uns mehr zu, hören aufeinander und singen miteinander statt gegeneinander. Wir sind gewachsen – zusammen.

Es beginnt im Bass, in dem großartige Männer Timea immer wieder ein Lächeln abringen, weil sie vorbereitet, fokussiert und voller Freude dabei sind. Weiter schwingt das „neue Sein“ in den Alt, in dem konzentriert und engagiert gearbeitet wird und dennoch immer Zeit für ein herzliches Lachen bleibt. Bleibt noch der Sopran, der es immer öfter schafft den Tenören Luft zu lassen um sich zu entfalten und gleichzeitig nie die eigene Freude vergisst und der Tenor selbst, dem unsere besondere Achtung gehören sollte, da dieser mit vier Sängern gegen den Rest des Chores „ansingt“.

Der Chor ist gereift und wir sind bereit zu zeigen, was wir können. 6 Jahre Chorart und 4 Chorfreizeiten später haben wir immer noch Freude am Singen und fiebern unserem Konzert entgegen: Am Samstag, den 27. Mai, um 19 Uhr in der Auerbachhalle.

„Chöre in concert“ – Teenie Sound, Chorkids, der Männerchor und Chorart begrüßen Sie zu einem gemeinsamen Sommerkonzert.

<