„Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt.“

ChorArt zwanzigelf – das sind junge und jung gebliebene Sängerinnen und Sänger, die nicht nur Spaß in der Probe, sondern auch auf der Bühne haben. Und das kann man hören und sehen!
Wir sind laut, leise, kraftvoll, dynamisch, frisch, modern, bunt gemischt und alles, nur nicht langweilig!
Bei uns gibt es ein abwechslungsreiches modernes Repertoire und Wellness für Ohren und Seele. Was für die einen von uns eine kreative Auszeit vom Alltag ist, ist für die anderen der Wochenmittelpunkt.
Was uns verbindet? Gemeinsames Singen und Musik erleben - aus Liebe zur Musik!

Erfahre mehr über uns

Mitsingen!

Unsere Chorproben sind jeweils dienstags von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr in der Friedenskirche in Urbach.

Von 19:15 bis 20:00 Uhr proben die NoNames, unserer kleines, aber feines Männerensemble, am gleichen Ort.

Komm vorbei, sing mit und werde Teil von uns, wenn es dir Spaß macht.
Wir freuen uns immer über neue Sängerinnen und Sänger!

Kontaktiere uns

Schnupperstunde ChorKids

18.09.2012 - 0 Kommentare

ChorKids

Das Interesse an dem neuen Projekt „ChorKids“ war letzte Woche riesengroß. Mit 28 Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren hatte ChorArt–Sprecherin Elfi Sommer und Vorsitzender Martin Schuler vom Gesangverein 1925 nicht gerechnet und sind hochzufrieden. Sogar Kinder aus den Nachbarkommunen Waldhausen, Schorndorf und Remshalden waren dabei. Auch Dirigentin Timea Toth war sehr überrascht über den großen Ansturm. Sie schaffte es, die Kids mit viel Gespür zum Singen zu ermuntern, was sie ja schon beim Workshop im Juni beim Urbacher Kinderfest gezeigt hatte

Zuerst einmal gab es in der Schnupperstunde ein Kennenlern-Spiel, dazu viel Bewegung mit den Armen und Beinen. Dann ermunterte sie die Rasselbande, selbstbewusst zu werden, – also mit Freude zu singen, – die Töne einfach mal rauslassen und dazu den Mund weit aufmachen. O je, dann womöglich auch noch vorne stehen, das kostet ganz schön Überwindung. Aber Timea hat es mit den Nachwuchstalenten toll hinbekommen, und es war kein öder und langweiliger Unterricht. Das verspricht mehr!

In Zukunft die Kids während des Unterrichts zu betreuen und vielleicht auch mal das eine oder andere Problemchen lösen, dafür haben sich abwechselnd Wiebke Hottmann und Sonja Escher bereit erklärt. – Da auch Elf- und Zwölfjährige mitmachten, was auch sehr erfreulich war, wird jetzt noch an einen Jugendchor gedacht. Chorleiterin Timea Toth versprach, dass sie sich darüber ernsthafte Gedanken machen wird und sich etwas  für die älteren Kids einfallen lässt. Auch können jederzeit noch junge Sängerinnen und Sänger zum Schnuppern kommen.

Geprobt wird jetzt immer dienstags von 17 bis 17.45 Uhr im Musiksaal der Wittumschule. Info bei Elfi Sommer: Tel. 07181/84950

Auftritt beim Frauenforum

14.09.2012 - 0 Kommentare

Hompage - Bunt und leger zeigten wir uns auf der Tribüne beim Frauenforum.bea2

Ein rundes Jubiläum konnte das Urbacher Frauenforum am 14. September feiern und „ChorArt zwanzigelf“ war mittendrin. Es hat Spaß gemacht zum Auftakt der Veranstaltung in der Auerbachhalle zu singen. Auch ließ es sich unser Chormitglied Oliver Cillessen nicht nehmen, unsere Lieder kurz und knackig anzukündigen.

Ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen des Frauenforums, dass sie uns Gelegenheit gegeben haben, bei ihrem Festabend zu singen. Es war ein gelungener, netter und unterhaltsamer Abend!

Hochzeit in der Stadtkirche

8.09.2012 - 0 Kommentare

ChorArt auf der Bühne

Einer der schönsten Tage im Leben eines Menschen – wenn nicht sogar der Schönste – ist die Hochzeit – und das in einer schönen Kirche verbunden mit dem Chorgesang von „ChorArt zwanzigelf“. Wir hatten das Vergnügen letzten Samstag in der Stadtkirche in Schorndorf die Trauung unserer Mitsängerin Franziska und ihrem Markus Konrad musikalisch zu umrahmen.

Brautpaar

Zum Auftakt der Feierlichkeit sprach der Pfarrer zur Begrüßung ein paar nette Worte bis er uns ein Zeichen gab. Mit dem Bee Gees-Titel „How deep is your Love“ sangen wir mit atemberaubender Akustik im Kirchengebäude für das Brautpaar und ließen die Zuhörer am Zauber unseres Gesangs teilhaben. Nach einer kurzen Rede vom Pfarrer sangen wir „Stand by me“ und brachten das Gemäuer (fast)zum Klingen. Es gab sogar Beifall! Die Kombination aus Gesang und Gesprochenem berührte die Zuhörer sehr und gab der Trauzeremonie eine ganz besondere Note. Nach der festlichen Trauung kamen wir nochmals zum Einsatz und sangen auf Wunsch „Die Rose“, was in der Kirche sehr gefühlvoll und auch ausdruckstark klang. Dies berührte die beiden frisch Verheirateten sehr! Vor der Kirche gab es einen Sektempfang und für das Brautpaar viele Glückwünsche und Händedrücken. – Live in der Kirche zu singen war für uns ein sehr emotionaler und faszinierender Moment, der bestimmt unvergessen bleibt!

 

Liebes Paar. Herzlich: Guten Ehestart! Lauter Liebe und gute Fahrt!
Fried`und Freude, Heil und Glück!
Die Erinnerung dieses Tages, kehrt noch oft zu Euch zurück.

 

<